Wofür steht Fem****Sex****?

FemSex ist ursprünglich ein Konzept aus den USA, bzw. von Universität Berkeley. FemSex sollte einen Raum bieten, um sich offen und geschützt über Sexualität auszutauschen. Dialog und Austausch über Sexualität sind unabdingbar für eine positiv gelebte Sexualität.

Als ich FemSex gewählt habe, wußte ich über diese erste Version gar nichts. Mir ging es vielmehr darum, einen politisierten Raum zum Austausch über Sexualität zu schaffen, in dem positiv und konstruktiv über Entfaltungsräume von Sexualität gesprochen und geschrieben wird. Ich hatte und habe ein starkes Bedürfnis nach einem Raum, in dem Sexualität – vor allem weibliche Sexualität – nicht immer nur als durch Übergriffe bedroht und durch sexuelle und sexualisierte Gewalt unterdrückt, wahrgenommen und theoretisiert wird. Sexualität kann nicht auch noch zweifach und dreifach und mehrfach auch noch durch den Diskurs über sexuelle Gewalt unterdrückt werden. Und das ist das, was in meinen Augen gerade passiert.

Mit FemSex möchte ich an die Tradition des sogenannten „sex positiven“ Feminismus andocken, wobei dieser auch kritisch reflektiert werden soll. Sex-positiver Feminismus leugnet nicht Gewalt, aber er bleibt nicht beim Hinweis und der Kritik von Sexismus und Gewalt stehen sondern entwickelt positive Konzepte von Sexualität. Und zwar nicht nur weiblicher Sexualität, denn dieser Feminismus ist inklusiv – alle Geschlechter und alle Sexualität sollen hier respektiert werden und einen Platz haben. Alle dürfen und sollen mitreden – und zwar auch Männer. Denn schließlich beruht eine erfolgreiche und persönliche Entfaltung von Sexualität zumindest bei den hetero-Frauen darauf, dass es Männer gibt, mit denen sie das tun können.

Und warum Fem****Sex*** mit Sternchen? 

Naja, weil ich offen lassen möchte, was unter Fem*** und Sex*** jeweils verstanden wird. Fem kann z.B. feministisch, female, feminin, femme, usw. usw. gedeutet werden. Sex kann einfach nur Sex sein, oder Sexualität oder alles was mit „sex-“ anfängt.

Mitmachen? 

Wenn Du mitmachen willst, melde Dich einfach – Deine Begründung muss nicht  mit meiner übereinstimmen und idealerweise stehen hier viele unterschiedliche Ansätze und Herangehensweisen. Ich wünsche mir auch, dass sich alle Geschlechter mit allen sexuellen Orientierungen beteiligen. Wichtig ist, dass dabei konstruktiv und respektvoll über Sexualität, Sexualitätsentwürfe und -erfahrungen geschrieben wird. Es wird kein Bashing anderer Sexualitätserfahrungen und -deutungen veröffentlicht.

Advertisements

Mitdiskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s